Farbpsychologie weiß

Farbpsychologie | weiß

‚Weiße Magie‘

‚Weiße Magie‘, ‚Schwarz auf Weiß‘ oder ‚eine weiße Weste haben‘ sind Begriffe aus dem Sprachgebrauch, die die Farbe Weiß mit Reinheit, Unschuld, Wahrheit und Wahrhaftigkeit assoziieren. Eigentlich ist Weiß die Abwesenheit von Farbe und doch bündelt sie das gesamte Farbspektrum. Das `helle Nichts` ist von der einstigen ‚Unfarbe’ längst zur Trendfarbe avanciert.

PriesterInnen trugen und tragen Weiß als Symbol der Reinheit und auch bei Taufe und Hochzeit kommt Weiß dieselbe Symbolkraft zu. Berufsbekleidung ist mitunter weiß. Zum einen lässt sich weiße Kleidung am besten wieder reinigen, zum anderen wirkt sie dann besonders sauber und rein, steht in unserer Kultur für Vollkommenheit und Verlässlichkeit.

So wie in den letzten Jahren Weiß zur Trendfarbe bei Neuwagen geworden ist, haben weiße Einrichtungsgegenstände auch in Räume Einzug gehalten. So ist Weiß als Kontrast zu den gedeckten Farben eines der wichtigen Stilelemente im skandinavischen Design und wichtiger Bestandteil beim Hygge Interior Trend: Weiß gebeizte oder lasierte Hölzer, weiße oder naturweiße Felle, weiße Tischleuchten und Pendelleuchten, weiße Möbel.

Weiß reflektiert das Licht am stärksten und eignet sich daher besonders für kleine Räume und solche mit wenig Tageslicht. In besonders heißen Ländern — wie beispielsweise in Griechenland – werden die Häuser seit Jahrhunderten gerne weiß gestrichen. Einerseits heizen sich weiße Häuser dank Reflexion der Strahlen im Sommer nicht so stark auf, andererseits sind mit Kalk getünchte Wände hoch diffundierend und halten obendrein noch Ungeziefer ab. Im Gegenteil dazu schluckt Schwarz Lichtstrahlung, nimmt dadurch also mehr Energie auf, was letztlich dann zur Steigerung der Temperatur führt.

Längst ist Weiß im Bereich der Inneneinrichtung gesellschaftsfähig geworden und gilt als edel, elegant, clean und cool. Weiße Wände erzeugen Weite und geben Räumen einen Hauch von Unendlichkeit. Zu Weiß passt einfach alles und alles lässt sich mit Weiß kombinieren.

Gleichzeitig erhöht Weiß den Kontrast und setzt beispielsweise Farbe und Materialien erst einmal richtig in Szene. Wir sehen dies bei der Panthella Leuchtenserie bestehend aus Tisch und Stehleuchten oder der Flowerpot Leuchtenfamilie. Auch in Kombination mit weißem Marmor hebt Weiß den farbig lackierten Lampenschirm hervor, wie beispielsweise bei der SNOOPY Tischleuchte von Flos.

Weiß reflektiert also das Licht, gibt damit keine Energie ab. Mit Schwarz kombiniert und obendrein gekonnt eingesetzt, kann Weiß interessante Akzente hervorheben. Diesen Effekt machten sich Designer wie Victor Vasarely zunutze. Er setzte Colour-Blocking bei einer Vielzahl von Mustern ein, bei denen er zudem runde Formen mit eckigen Formen in Kontrast setzte.

Wie Vasarely setzte auch Alexander Girard diese starke Akzentuierung bei der Gestaltung seiner Muster und Stoffe – teilweise grafischer, teilweise ethnischer Herkunft – ein. Lassen Sie sich von unseren folgenden Design Objekten in Weiß inspirieren.

Autor des Textes: Bianca KILLMANN
Der Text ist urheberrechtlich geschützt.

Design Objekte in der Farbe weiß im TAGWERC Design STORE.

Accessoires

Sofas

      Stühle

      Tische

          Sessel & Lounge Chairs

          Teppiche

              Objekte

              Storage

              Leuchten

              Zubehör